Richtig gut backen

Christian Hümbs (Patissier des Jahres 2014) arbeitet als Patissier im Restaurant Hearlin** im Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg. Für viele bekannt aus der Sat1 Sendung „Das große Backen„.

Das ich Mitte März 2016 in der **Stumfreien Bude dank **Bols Advocaat mit ihm in einer Küche stande, war bisher das Highlight meiner Bloggerzeit.

Nachdem ich Ihn kennengelernt habe, wie locker und lustig er so drauf ist – wie einfach ihm die Techniken aus dem Handgelenk gelingen – wie spontan er einfach mal ein Topping zaubert – musste ich unbedingt sein Buch haben!Seit 16 Jahren arbeitet er in dieser Branche und das merkt man auch an seinem Buch.

Hümbs7

Das Buch „**Richtig Gut Backen“ ist in folgende Kategorien aufgeteilt:

– Schnell & Einfach
– Internationale Klassiker
– Aus der Heimat
– Aussergewöhnlich & Ausgefallen
– Beeindruckendes für Meisterbäcker

Nebenbei gibt es selbstverständlich ein Vorwort – Einleitung – Grundrezepte – Wichtige Hinweise – Register.

Zum Nachbacken habe ich mich direkt für zwei Rezepte aus der Kategorie „Aus der Heimat“ entschieden. Und zwar für den Schokoladen-Gugelhupf à la Christian und die Rhabarbertorte mit Baiserhaube. Die Gründe dafür sind schnell erklärt: Ich liebe Schokolade und es ist Rhabarbersaison!

Die Rezepte in dem Buch sind für uns Hobbybäcker. Wir brauchen keine Patisserie-Ausbildung, um Christian Hümbs Rezepte die in „Richtig Gut Backen“ zu finden sind nachbacken zu können. Er schreibt im Vorwort, dass es für ihn das Größte wär, wenn wir mit dem Buch Lust bekommen unseren Gästen ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern und ihre Geschmacksnerven jubeln zu lassen. Sagt das nicht alles?

Hümbs8

Rezepte wie Eierlikörcupcakes – Walnusscookies – Schokoladentarte Grand Cru – Coffee-Cheesecake – Financiers mit Vanillepudding – Wiener Apfelstudel – Altländer Apfelkuchen – Schmandtarte – Himbeer-Igel – Macarons – Grüntee-Brownies – Crème-Brûlée-Tarte – Herrensahnetorte laden doch förmlich dazu ein Christian Hümbs seinen Wunsch zu erfüllen, oder? Und das sind nur ausgewählte, von etwa 100 Rezepten in dem Buch.

Jedes Rezept ist mit Bildern und wertvollen Tipps versehen.

Für mich ein sehr gelungenes Buch, dass ich allen ans Herz legen kann, die Backen so sehr lieben wie ich. Zum krönenden Abschluss habe ich Christian Hümbs noch ein paar kleine Fragen gestellt, die im Buch nicht beantwortet werden  …

Das sympathische Interview mit Christian Hümbs findet ihr —> hier

Fotos und Text: Karens Backwahn

Kommentar verfassen